Mitarbeitende

Hier stellen sich unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vor.


Den Sinn seiner Arbeit, erzählt Matthias Pausch, könne er vor allem im Gespräch mit den Menschen wahrnehmen. Dann, wenn es um das ruhige Zuhören, das Kennenlernen oder den vorsichtigen Versuch gehe, ein Wort des Trostes zu sprechen. 1993 wurde er als Pfarrer in den ersten Pfarrbezirk nach Burscheid berufen. Er ist gerne mit Kindern und Jugendlichen zusammen, und er steht leidenschaftlich gern auf der Kanzel und predigt. 1960 in Lich im Kreis Gießen geboren, entschied er sich nach dem Abitur nicht sofort für das Theologiestudium, sondern absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Fachgehilfen in steuer- und wirtschaftsberatenden Berufen. Dann aber machte er seine Leidenschaft zum Beruf. Dem Theologiestudium in Bonn und Marburg folgte sein Vikariat in Frechen. In Burscheid ist er als Pfarrer in vielen Bereichen der Gemeinde tätig, doch der Dienst als Seelsorger und Prediger ist ihm besonders wichtig. Am liebsten hätte er noch mehr Zeit für Besuche und einzelne Gespräche und für die Vorbereitung der Gottesdienste. Pfarrer Pausch betont die Wichtigkeit der kirchlichen Amtshandlungen (Taufen, Trauungen und Beerdigungen). Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Notfallseelsorge, d.h. "erste Hilfe" für von Unglück/Unfall betroffene Menschen.

Neben seiner Arbeit spielt seine Familie eine große Rolle in seinem Leben. Außerdem spielt er modernes Theater, hält sich mit Jogging und Krafttraining fit und ist gerne draußen in der Natur.

Katrin Friedel
mir ist wichtig:
mit anderen in der Gemeinde zusammen Theologie zu betreiben: das bedeutet, dass wir auf vielfältige Weise versuchen über Gott zu sprechen. Und eigene, neue Worte finden für seine und ihre Lebendigkeit.

mich haben geprägt: meine Zeit als Jugendliche im Konfi-Team meiner damaligen Gemeinde, die Beschäftigung mit feministischer Befreiungstheologie, eine Weiterbildung in Bibliodrama

mich interessiert: unsere Lebensthemen in den biblischen Texten wiederzufinden und von da aus neue Perspektiven zu gewinnen. Im Gottesdienst offene Stellen für Glaubenserfahrungen zu finden.

ich übe mich: in schweigendem Gebet/ Herzensgebet (und absolviere im Moment eine Weiterbildung in Begleitung geistlicher Übungen/Exerzitien). Dazu gehören die Fragen, wie wir heute beten können und wo wir etwas von Gott spüren können.

in der Gemeinde: bin ich zuständig für den zweiten Pfarrbezirk. Darüber hinaus sind meine Schwerpunktaufgaben die KinderKirche und meditative Gottesdienste/Themenbereich Spiritualität.

Annerose Frickenschmidt, Jahrgang 1964

Ich bin für den dritten Bezirk (in Hilgen) zuständig.

Zu meinen überbezirklichen Schwerpunktaufgaben gehört die  interreligiöse und interkulturelle Arbeit und die ökumenischen Taizégottesdienste.

Privates

Ich bin verheiratet, habe einen Sohn, der noch in die Schule geht, und drei inzwischen erwachsene Stiefkinder.

Ich fahre (nicht nur in meiner Freizeit) sehr gern Fahrrad und spiele Cello, Klavier und Saxofon.

 
Image

Silke Hamburger,
Kantorin

 
Image

Anke Theron Schirmer,
Jugendleiterin

  • Dipl. Sozialpädagogin
  • Diakonin
  • Supervisorin
  • Theaterpädagogin

Schwerpunkte

  • Leitung Kinder- und Jugendbüro
  • JULEICA – Ausbildung für  Ehrenamtler*innen
  • Theaterarbeit + Ferienfreizeiten
  • Projektarbeit + Gremienarbeit
 
Image

Ursula Sander, Küsterin in Burscheid

 
Image

Katharina Wotsch,
Küsterin in Hilgen

 

 
Image

Christiane Heider und Gaby Liebig, Gemeindebüro

 
Image

Sophie Strauß
Team Jugend

Schwerpunkte

  • Leitung der Mädchengruppe
 
Image

Daniel Kleinschek
Team Jugend

  • Staatl. anerkannter Erzieher
  • Theaterpädagoge

 

Schwerpunkte

  • Leitung Jugendcafé
  • Leitung der Jugendtheatergruppe
 
Image

Dirk Schirmer
Team Jugend

  • Dipl. Sozialpädagoge     

 

Schwerpunkte

  • Leitung Kochgruppe für Jugendliche in Hilgen      
  • Mitglied des Jugendausschusses
 
Image

Bernd G. Schmitz
Team Jugend

  • Dipl.-Kommunikationsdesigner 
  • Medienpädagoge
  • Kunst- und Bildungsmanager

 

Schwerpunkte

  • Leitung der Kinder- und Jugendfilmwerkstatt