Die PfarrerInnen und PrädikantInnen unserer Gemeinde gestalten die Trauerfeiern und Beisetzungen für verstorbene Gemeindeglieder. Meist vermitteln dabei die beauftragten Bestatter den Kontakt zu den Angehörigen und terminieren die Beerdigung. Selbstverständlich können Angehörige sich auch selbst an ihre/n PfarrerIn wenden. Bei einem Gespräch haben die Angehörigen Gelegenheit, von dem Verstorbenen zu erzählen und die Gestaltung der Trauerfeier zu besprechen. Schon das Gespräch ist (wie später dann die Trauerfeier und Beisetzung) eine wichtige Station auf dem Weg des Abschieds und der Trauer. Unser christlicher Glaube kann, neben der dankbaren Erinnerung, zur Quelle des Trostes werden. Darum wird es sowohl bei dem Gespräch als auch bei der Trauerfeier selbst gehen.